Pusch
Lernmodule Batterien & Akkus

    home | feedback/ kontakt | bestellung | impressum | hilfe

Gewusst wie!

Gebrauch:
  • Die richtige Batterie für die entsprechende Anwendung wählen.
  • Batterien nicht ins Feuer werfen oder erhitzen. Niemals öffnen.
  • Ältere Akku-Typen (beispielsweise Nickel-Cadmium) möglichst ganz entleeren, bevor man ihn wieder auflädt.
  • Auch bei Akkus neueren Typs empfiehlt es sich, sie ab und zu gänzlich zu entladen.
  • Qualitativ hochwertige Ladegeräte für Akkus (beispielsweise mit Abschaltautomatik), erhalten die Leistungsfähigkeit und die Lebensdauer von Akkus.
  • Batterien aus Geräten entfernen, die über längere Zeit nicht verwendet werden.
Lagerung:
  • Batterien bei Temperaturen zwischen 15 und 30 Grad Celsius lagern.
  • Kohle-Zink-Batterien sind rund 3 Jahre lagerfähig, Alkali-Mangan-Batterien zwischen 5 und 7 Jahren, Lithium-Batterien 10 Jahre.
  • Akkus entladen sich auch bei Nichtgebrauch (rund 80% in drei Monaten).
Entsorgung:
  • Batterien sind Sonderabfälle. Die Konsumierenden sind verpflichtet, alle verbrauchten Batterien & Akkus zu einer Verkaufsstelle oder Sammelstelle zurückzubringen.
  • Für alle Verkaufsstellen gilt die Rücknahmepflicht – unabhängig von einem Kauf.

Hilfsmittel für einen spannenden und aktuellen Unterricht

Lernmodule Batterien & Akkus


Batterien und Akkus sind Teil unseres Alltags – wie PET, Aluminium, Glas, Karton und Papier. Wenn sie verbraucht sind, sind Batterien und Akkus jedoch Sonderabfall, dessen Sammlung und Recycling wir besonders ernst nehmen müssen.

Das Fundament für einen bewussten Umgang mit wieder verwertbaren Stoffen kann man nicht früh genug legen. Im Umgang mit «tragbarer Energie», von der auch Kinder und Jugendliche breiten Gebrauch machen, ist eine frühzeitige Sensibilisierung ohne Zweifel sinnvoll. Im Vergleich mit anderen Wertstoffen tragen Batterien und Akkus die rote Laterne, wenn es um die Entsorgung geht. Die Recyclingquote beträgt heute nur rund 66%. Von den 3'600 Tonnen oder 130 Millionen Stück Haushaltsbatterien und Akkus, die in der Schweiz pro Jahr gekauft werden, landet ein Drittel im Kehricht statt im Recyclingkreislauf.

Unter dem Leitmotiv «Batterien & Akkus gehören zurück» stellt INOBAT allen Lehrkräften ein Paket von 15 kommentierten, variabel einsetzbaren Lernmodulen zur Verfügung. Sie bieten vom Kindergarten bis in die Oberstufe Hand, um das Thema im Umweltunterricht aufzugreifen – stellvertretend für andere Stoffkreisläufe und den Umgang mit Wertstoffen im Allgemeinen. Erarbeitet wurden die Lernmodule unter fachlicher Leitung der Stiftung Praktischer Umweltschutz Schweiz Pusch. Pusch setzt sich für den nachhaltigen Umgang mit Ressourcen ein und engagiert sich stark auf dem Gebiet der Umweltbildung.


15 lebendige, handlungsorientierte Unterrichtsvorschläge...

Die Lernmodule sind auf verschiedene Stufen vom Kindergarten bis zur Oberstufe ausgerichtet.

Die Unterlagen umfassen 15 ganz unterschiedliche Lernmodule. Sie stehen zur Verfügung

Die Datenbank

Praktischer Umweltschutz Schweiz Pusch hat geeignete Ideen für den Unterricht ausgewählt und in einer Datenbank im Internet dokumentiert. Dabei hat Pusch eine Auswahl getroffen, die das Verständnis für den ganzen Kreislauf von der Rohstoffgewinnung über den Konsum bis zur Entsorgung der Abfälle fördern soll. Denn nur wenn sich Kinder und Jugendliche mit diesen Fragen auseinandersetzen, werden sie später als Erwachsene fähig sein, die notwendigen Massnahmen zum Schutz und zur nachhaltigen Nutzung unserer Lebensgrundlagen zu verstehen und mitzutragen.

Die 15 Unterrichtsvorschläge zu Batterien und Akkus sind Teil der grossen Datenbank «Konsum und Abfall im Schulunterricht» auf www.umweltunterricht.ch, der Umweltunterrichts-Website von Pusch.
Die Unterrichtsvorschläge zu Batterien und Akkus sind frei zugänglich (kein Passwort erforderlich).

In der gesamten Datenbank sind insgesamt über 80 Unterrichtsvorschläge zum Themenkreis Konsum, Abfall, Recycling. Der Zugang zur Datenbank «Konsum und Abfall im Schulunterricht» benötigt ein Passwort. Dieses erhalten Sie, wenn Sie bei Pusch die Broschüre «Konsum und Abfall im Schulunterricht» zu 15.- Franken bestellen.

Der Wettbewerb

Verbrauchte Batterien & Akkus gehören zurück! Und zwar auch diejenigen 34 Prozent, die heute noch im Kehricht landen. Deshalb veranstaltet INOBAT von Mai bis Dezember 2008 den grossen Sammelwettbewerb «Den Batterien auf der Spur» für Schulen und Kindergärten.

Kompetenz

Die Themen Rohstoffe, Produktion, Konsum und Abfälle sowie der Schulunterricht zählen seit Jahren zu den Kernkompetenzen von Praktischer Umweltschutz Schweiz Pusch. Mit ihrem Wissen und ihren Erfahrungen legen die Mitarbeitenden von Pusch eine Auswahl an Unterrichtsvorschlägen vor, die Lehrkräfte aller Stufen bei der Gestaltung eines spannenden und thematisch aktuellen Unterrichts unterstützt.

Ein Angebot von Inobat und Pusch.
Kontakt: INOBAT Interessenorganisation Batterieentsorgung,
Postfach 1023, CH-3000 Bern 14, Telefon 031 380 79 61
inobat@awo.ch, www.inobat.ch